Laufgruppe des SVE nimmt am „Ossiloop anners“ teil

Im Moment kann aufgrund der Corona-Situation relativ wenig Sport betrieben werden. Eine Ausnahme bilden da die Straßenläufer, die relativ gut die Abstandsregeln einhalten können. Aber sportliche Großveranstaltungen sind auch hier nicht durchführbar wie in allen Sportarten.
Auch da gibt es eine Ausnahme. In Ostfriesland gibt es eine traditionelle Laufveranstaltung, bei der man in sechs Tagesetappen innerhalb von drei Wochen von Bensersiel an der Nordsee bis nach Leer – van’t Meer bis noah Leer – läuft. Insgesamt knapp 65 Kilometer.
In diesem Jahr haben sich die Veranstalter eine tolle Alternative überlegt, bei der eine Handy-App zum Einsatz kam, mit der man vor Ort die jeweiligen Tageskilometer in einem bestimmten Zeitfenster laufen konnte.
So konnten auch Dominik Stümpel, Frank Meyer, Andreas Quappen und Markus Stindt von der Laufgruppe des SV Esterwegen die Etappen meistern und fast alle am Ende den begehrten Titel „Döörloper“ erringen, indem sie rund um Esterwegen ihre Kilometer liefen. Insgesamt nahmen über 3500 Läuferinnen und Läufer aus allen Teilen der Welt (München, Berlin, Kanada, New York, Singapur, …) teil und bildeten so virtuell eine tolle Laufgemeinschaft. „Im nächsten Jahr wollen wir auf jeden Fall versuchen, auf der realen Strecke zu laufen. Dann geht es in umgekehrter Richtung von Leer nach Bensersiel. Die Laufgruppe freut sich schon drauf, weil es schon virtuell mit so vielen Läuferinnen und Läufern ein tolles Erlebnis war“, so Markus Stindt, der Ansprechpartner der Laufgruppe des SV Esterwegen.
Wir freuen uns immer über „Zulauf“. Kontakt: Markus Stindt 0173-7057351

11121314

coro

IMG 20200315 105126